Kleinkinderschrank – ein paar Worte zu Kinderkleidung

Das Ausfüllen einer Kinderausstattung kann verschiedene Fragen aufwerfen. Sie gelten nicht nur für Kinderwagen, Babytragen, Liegestühle oder Spielzeug, sondern auch für Kleidung. Kindermode überzeugt durch eine Vielzahl von Farben, modischen Designs und Dekorationen, die es schwierig machen, gleichgültig an den Ständen vorbeizukommen. Das Suchen nach der modischsten Kleidung kann die Begeisterung der Eltern wecken und … dem Kind ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Bevor wir uns jedoch auf die Suche nach Preisangeboten machen und uns in den Einkaufsbummel vertiefen, sollten wir überprüfen, welche Lösungen absolut sicher sind. Im heutigen Text konzentrieren wir uns auf die Art der Materialien, Oberflächen und Pflege von Kinderkostümen.

Welche Stoffe eignen sich am besten?

Bevor wir uns für ein modisches Kleid oder eine Latzhose mit einem interessanten Muster entscheiden, sollten wir die Zusammensetzung der Kleidung überprüfen. Die Haut des Babys ist empfindlich und leicht reizbar. Denken Sie außerdem daran, dass Kleidung die Bewegungen des Babys nicht behindern darf. Obwohl es relativ einfach ist, dieses Kriterium zu erfüllen (wählen Sie einfach den richtigen Schnitt und die richtige Größe aus), kann das erste, was die Eltern betrifft, zu einer leichten Verwirrung führen. Glücklicherweise gibt es mehrere Lösungen, die Sie ohne Angst verwenden können. Die beliebtesten und zugleich universellsten sind Baumwolle, Leinen und Wolle.

Kinderbekleidungsgeschäft

Kinderkleidung aus Baumwolle ist weich, hautsympathisch und hält dem Waschen gut stand, was besonders für kleine Schlingel wichtig ist. Die immer häufiger auftretenden allergischen Reaktionen bei Kindern veranlassten die Hersteller, die antiallergische Wirkung von Baumwolle zusätzlich zu verstärken. Für besonders anspruchsvolle Eltern wird Bio-Baumwolle empfohlen. Es ist noch weicher als herkömmliche Baumwollkleidung. Zudem wird das sensibilisierungsrisiko auf ein Minimum reduziert, da für den ökologischen anbau von bio-baumwolle keine bio-sprühgeräte oder kunstdünger verwendet werden.

Wolle ist ein weiteres relativ sicheres Material. Sein Hauptvorteil ist, dass es Wärme speichert, wenn es kalt ist, und wenn es heiß ist, lässt es Luft herein. Wollkleidung für Kinder ist sicher und angenehm anzufassen. Viele Hersteller betonen auch ihre hypoallergenen und antibakteriellen Eigenschaften. Leinen ist jedoch angenehm für die Haut und beständig gegen äußere Einflüsse wie Reibung. Es elektrisiert nicht und ist ideal für empfindliche Haut.

Kinderkleidung – worauf sollte man noch achten?

Sogar Kleidung aus atmungsaktiven und natürlichen Materialien kann Oberflächen aufweisen, die den kleinen Benutzer irritieren. Aus diesem Grund ist es notwendig, den letzten Schliff der Kinderkleidung zu betrachten. Die Nähte sollten glatt und angenehm für die Haut sein. Wenn sich in Ihrer Kleidung Druckknöpfe oder Reißverschlüsse befinden, fahren Sie mit den Fingerspitzen in die Nähe. Auf diese Weise können Sie leicht Unebenheiten und scharfkantige Enden erkennen. Es ist auch gut, sich alle Elemente anzusehen, die auf die Kleidung genäht sind. Sie sollten gut genäht sein; Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Kleidung abgerissen und verschluckt wird.

Zum Wohlbefinden des Babys gehört nicht nur das Tragen von Kleidung, sondern auch das An- und Ausziehen. Besonders für Babys ist es wichtig, im Schritt geknöpfte Kleidung zu wählen. Dies erleichtert das Wechseln der Windel erheblich. Auch für etwas ältere Kinder, die bereits lernen, auf die Toilette zu gehen, ist die Basis eine Kleidung, die sich leicht aus- und anziehen lässt – das spart Zeit und Nerven sowohl für das Kleinkind als auch für die Eltern.

Pflege von Babykleidung

Es reicht nicht aus, einen Kleiderschrank mit modischer, sicherer und bequemer Kleidung für Kinder auszustatten. Wir sollten uns auch um entsprechende Waschmittel kümmern. Für kleine Menschen ist dies besonders wichtig – die Haut eines Kindes ist wesentlich empfindlicher gegenüber chemischen Stoffen als die Haut eines Erwachsenen. Das Institut für Mutter und Kind empfiehlt, dass Kleidung für Kinder mindestens bis zum Alter von einem Jahr separat gewaschen wird. Einige Spezialisten reduzieren diese Zeit um die Hälfte und empfehlen eine solche Vorsicht für das erste halbe Lebensjahr des Kindes. Es ist möglich, dass Ihr Kind die negativen Auswirkungen der Verwendung von normalen Waschmitteln nicht spürt. Aus Sicherheitsgründen ist es ratsam, Waschpulver und -flüssigkeiten für Neugeborene und Säuglinge zu Beginn ihres Lebens zu verwenden. Wenn wir uns zum gemeinsamen Waschen entschließen, beobachten wir sorgfältig die Haut des Kleinkindes – dies ermöglicht eine schnelle Reaktion bei Allergien oder Reizungen. Für zusätzliche Sicherheit können Sie nach dem Waschen den Doppelspülmodus verwenden.

Bewegungsfreiheit durch die Kleidung und Wohlbefinden des Kindes – diesen Themen sollte Vorrang eingeräumt werden. Das Erinnern an die korrekte Obacht der Kleidung ist hier, um diese Bemühungen zu ergänzen. Es sollte zur Gewohnheit werden, sich mit den Etiketten vertraut zu machen, auf denen die Zusammensetzung des Stoffes angegeben ist. Dies gilt nicht nur für den Kauf eines Baby-Outfits, sondern auch für den Einkauf (insbesondere bei empfindlicher, allergischer Haut). Glücklicherweise schränkt diese Vorsicht unseren Handlungsspielraum nicht wesentlich ein – auf dem Markt finden wir eine riesige Auswahl an attraktiven, modischen und vor allem sicheren Lösungen.

Englisch Polnisch