Online-Shops. Vor- und Nachteile des Online-Kaufs

Die moderne Welt wird von allgegenwärtigen Technologien beherrscht. Virtuelle Realität wird zu unserer Alltagsnorm, und das Internet ist heute eines der perfekten „Fenster“ zur Welt, wir können uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Online-Einkaufsservice so populär geworden ist. Diese Art von Verkaufs- und Einkaufsmöglichkeit hat Vor- und Nachteile. Die ersten Verkaufsversuche im Netz wurden bereits in den achtziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts unternommen. Natürlich haben die Vereinigten Staaten hier die umfangreichste Geschichte, aber tatsächlich haben nur wenige Geschäfte, die zu dieser Zeit gegründet wurden, bis heute überlebt. Der wahre Boom kam 1992. Die ersten Onlineshops funktionierten noch nicht so wie heute, beruhten jedoch auf dem Prinzip, ein Angebot per E-Mail zu versenden, und Bestellungen wurden nur telefonisch getätigt.

Vorteile des Online-Shops
Online-Shop – Vorteile

Nachteile von Online-Shops

Was die Nachteile des heutigen Online-Shops angeht, gibt es trotz der Tatsache, dass viele Menschen die Regeln des Online-Shoppings und der Computernutzung beherrschen, immer noch eine Gruppe von Menschen, die gegen solche Handelsregeln sind, es vorziehen, das Produkt vor dem Kauf visuell zu bewerten, sich nicht auf das Bild verlassen und seine Beschreibung. Einer der am häufigsten genannten Mängel sind zusätzliche Versandkosten und Wartezeiten. Selbst die besten Onlineshops bieten eine Lieferzeit von maximal 24 Stunden. Es gibt auch solche Einheiten, die Wert auf persönlichen Kontakt mit dem Verkäufer legen, und der virtuelle Ersatz ist für sie einfach zu unbefriedigend. Der Online-Shop hat jedoch seine Vorteile, denn wenn er sie nicht hätte, hätte er diese Idee niemals akzeptiert.

Vorteile von Online-Shops

Ein solcher erster Vorteil, der sofort in den Sinn kommt, ist das Fehlen der Notwendigkeit, das Haus zu verlassen, um Einkäufe zu tätigen, Müdigkeit, schlechtes Wetter, dies ist kein Problem mehr, Sie können bequem auf einem Stuhl sitzen und kaufen. Außerdem halte ich es für einen großen Vorteil, beim Einkaufen in Online-Shops über das Angebot nachzudenken und Produkte verschiedener Verkäufer zu vergleichen. Niemand beeilt uns, wir sind nicht nervös, dass mehr Kunden hinter uns stehen. Die Meinungen über den Verkäufer und das Produkt von Personen, die ein bestimmtes Produkt gekauft haben, sind nicht ohne Bedeutung. Es ist auch eine bequeme Form der Zahlung und eine breite Palette von Lieferoptionen. Was Menschen zum Einkaufen in Online-Shops antreibt, sind auch attraktive Preisnachlässe und Preise, die in einem stationären Geschäft normalerweise höher sind. Die Angebote sind vielfältig und die Chance, schnell etwas Ungewöhnliches zu finden, ist groß. Aufgrund des Lebens- und Arbeitstempos spielt die Möglichkeit des Einkaufens zu jeder Tages- und Nachtzeit eine große Rolle. Ein Online-Shop hat normalerweise eine viel größere Reichweite als ein stationärer Shop. Online-Shopping ist bequem und spart Zeit und Geld. Kunden teilen dem Verkäufer oder dem Kundenservice auch gerne ihre Meinung mit – insbesondere, wenn wir im Laden die Möglichkeit bieten, Fragen in Echtzeit per Online-Chat oder Telefon zu stellen. Ästhetik und gute Preise sind jedoch nicht alles, Kunden wollen sich verwöhnt fühlen, sich dessen bewusst sein, dass sich jemand um sie gekümmert hat. Es gibt Unterschiede zwischen Online- und stationären Geschäften, aber die Kundenerwartungen stimmen überein, obwohl sie anscheinend mehr von Online-Geschäften erwarten.

Was ist für Online-Shop-Kunden ärgerlich?

Die Notwendigkeit der Registrierung, insbesondere wenn gelegentlich Einkäufe getätigt werden. Personenbezogene Daten wurden in letzter Zeit besonders geschützt und die Kunden möchten sie nicht weitergeben. Sie sollten daher die erforderlichen Mindestinformationen anfordern. Ein weiterer Fehler, den der Verkäufer begangen hat, ist die inkompetente Übermittlung von Informationen oder das völlige Fehlen solcher Informationen, beispielsweise in Bezug auf die Versandart, die Rücksendung, die Reklamation, die Zahlungsweise und die damit verbundenen Kosten. Der Kunde, der erst im nächsten Schritt des Einkaufskorbs davon erfährt, kann einfach darauf verzichten. Es wird auch attraktive Websites geben, die zu komplex sind, auf denen Sie turnen müssen, um Einkäufe zu tätigen. Je einfacher desto besser. Wir alle legen Wert auf Respekt und Ehrlichkeit, Kunden fordern immer mehr, sind aber auch bereit, mehr zu zahlen . Dank der hohen Qualität jedes Details während des Verkaufsprozesses können Sie in einer Atmosphäre gesunder und freundschaftlicher Beziehungen verdienen und sich weiterentwickeln.

Der Online-Shop sollte enthalten

Abschließend möchte ich Sie an die Artikel erinnern, die in jedem Online-Shop zu finden sind. Dies liegt an den gesetzlichen Bestimmungen, die in unserem Land gelten und dem Unternehmer auferlegt sind. Er muss eine Reihe von Informationen über sein Geschäft bereitstellen. Denken Sie deshalb daran, Folgendes in den Onlineshop aufzunehmen:

  •         Firmenname,
  •         Privatanschrift des Unternehmers (Sitz),
  •         Behörde, die die Geschäftstätigkeit des Unternehmers registriert hat,
  •         die Nummer, unter der der Unternehmer eingetragen wurde (NIP, REGON),
  •         Rechtsform, unter der der Unternehmer tätig ist,
  •         Lieferkosten,
  •         klarer Liefertermin,
  •         eine klar definierte Frist, innerhalb der das Angebot oder die Preisinformation verbindlich sind,
  •         Ort für die Einreichung von Beschwerden,
  •         wie man sich beschwert.

Englisch Polnisch